Quoten auf New England Patriots vs. Jacksonville Jaguars

AFC Conference QuotenNFL 2017/18: AFC Championship New England Patriots vs. Jacksonville Jaguars

All jene Tipper, die in der Divisional Round eine großzügige Spread Wette auf einen deutlichen Sieg des Titelverteidigers riskierten, hatten mit großer Wahrscheinlichkeit aufs richtige Pferd gesetzt. Mit einem glatten 35:14-Erfolg gegen das überforderte Tennessee ließen die Patriots gleich bei ihrem ersten Play-off-Auftritt wissen, auch in der laufenden Saison für den Super Bowl gewappnet zu sein. Auf dem Weg ins U.S. Bank Stadium zu Mineapolis dürfte New England auch am Sonntag (21:05 Uhr MEZ) nur schwerlich aufzuhalten sein. Mit den im Gillette Stadium gastierenden Jaguars hat der fünffache Champion im AFC Conference Finale schließlich einen verdammt kleinen Fisch als Endgegner erwischt.

NE Patriots vs. Jacksonville Jaguars Quoten

Immerhin ist der Stolz von Jacksonville nicht nur zu jenen bedauernswerten vier Franchises zu zählen, denen bislang noch nie der Sprung zum Super Bowl gelang. Auch die letzte Play-off-Teilnahme der Mannen um Doug Marrone liegt mittlerweile schon ein glattes Jahrzehnt zurück. Wenngleich es derzeit wie am Schnürchen läuft, wird dem Team von den Wettanbietern verständlicherweise die so wichtige Erfahrung abgesprochen. Deshalb gibt es bei einem Favoritensieg der Gastgeber wieder einmal nur Mini-Quoten abzugreifen.

Sieg Patriots:

Siegquote NE Patriots Während der Herausforderer aus Jacksonville in den Play-offs noch ein wenig fremdelt, macht den Hausherren in Sachen Erfahrung niemand etwas vor. Angeführt von dem kongenialen Gespann Belichick/Brady, hat New England in der laufenden Spielzeit bereits zum siebten Mal in Folge das Endspiel der American Football Conference erreicht. In diesem hat es Tom Brady nun auf die nächste Rekordmarke abgesehen. Ist dieser seit dem vergangenen Wochenende der älteste Quarterback, der jemals ein Spiel in den Play-offs gewann, hängt der 40-Jährige beim nun anstehenden Auftritt gern noch weitere sieben Tage hinten dran. Die Buchmacher scheinen der Legende schon vorzeitig zu der neuen Bestmarke zu gratulieren. So gibt’s selbst beim Top-Anbieter Interwetten für den Heimsieg lediglich den 1,25-fachen Einsatz zurück.

Sieg Jaguars:

Siegquote Jaguars Vom Wettanbieter Bwin wird hingegen eine mehr als respektable Quote von 4,2 geboten, sofern die Partie in Foxborough wider Erwarten sensationelle Verwerfungen zu sehen bekommt – und Quarterback Blake Bortles seine Farben zur ersten Super-Bowl-Teilnahme der Geschichte verhilft. Trotz der hoffnungslos anmutenden Prognosen scheint ein solcher Ausgang doch nicht gänzlich abwegig zu sein: Bereits beim ebenso überraschenden wie spektakulären 45:42-Triumph in Pittsburg stellte das Team genau jene Portion Wahnsinn unter Beweis, die es möglicherweise auch für den ultimativen Coup beim Titelverteidiger braucht.

Spread Quoten zu Patriots vs Jaguars

Wem eine Wette auf den krassen Außenseiter dann aber doch als etwas zu heiß erscheint, dürfte abermals bei den unter anderem von Bet365 offerierten Spread Wetten bestens aufgehoben sein. Knüpfen die Patriots nämlich an die vorwöchige Machtdemonstration an, wäre somit auch der schnöde Favoritensieg für eine ziemlich attraktive Quote gut.

Patriots -9: Quote von 1,9 bei Bet365
Jaguars +9: Quote von 1,9 bei Bet365

Conference Championships

Sonntag, 21. Januar 2018 – 21:05 Uhr
New England Patriots : Jacksonville Jaguars
Montag, 22. Januar 2018 – 00:40 Uhr
Philadelphia Eagles : Minnesota Vikings

15.01.2018

Quoten NFC Championship-Game Atlanta Falcons vs. Green Bay Packers

Falcons - Packers QuotenNFL 2016/17: Conference Championship Atlanta Falcons vs. Green Bay Packers

Das vergangene Wochenende hatte den Falcons gleich mehrere Glücksgefühle zu bieten. Zeigte sich das Team zunächst gegen die Seattle Seahawks nach der starken Regular Season auch den Anforderungen der Playoffs gewachsen, fiel dem Sieger der NFC South kurz darauf obendrein das unverhoffte Heimrecht im Championship Game in den Schoß.

Atlanta Falcons – Green Bay Packers Quoten

Doch obwohl Green Bays Quarterback Aaron Rodgers derzeit mit einer geradezu schlafwandlerischen Sicherheit einen Glanztag nach dem anderen erwischt, haben die NFL-Wettanbieter auch noch den aktuellen Lauf der Falcons im Hinterkopf präsent. Dass es Atlanta momentan immerhin auf fünf Siege in Serie bringt, schanzt dem Team von Dan Quinn im Verbund mit dem Heimvorteil eine fast schon erstaunlich solide Favoritenrolle zu.

Sieg Falcons:

Siegquote Falcons Bei ihrem möglicherweise letzten Auftritt im kurz vor der Rente stehenden Georgia Dome dürfte den Gastgebern in jedem Fall die Tatsache Beine machen, dass sich gegen die Packers die seltene Chance zum Geschichte schreiben bietet. Angesichts einer erst einzigen Super-Bowl-Teilnahme im Jahr 1998 sind die Erfolgsmeldungen in der Vereinschronik ein noch weitgehend unbeschriebenes Blatt. Entsprechend muss es die Phantasien beflügeln, dass nun zumindest ein Triumph in der Conference schon einmal greifbar ist. Lösen die Falcons das Ticket nach Houston, gibt’s dafür selbst beim Top-Anbieter Interwetten.com lediglich den 1,6-fachen Einsatz zurück.

Sieg Packers:

Siegquote Packers Bereits das vergangene Wochenende hatte allerdings die Erkenntnis gebracht, dass sich eine Außenseiterwette auf „Thee Green and Gold“ durchaus als lohnenswert erweisen kann. In Dallas setzte sich Green Bay bei einem Gegner durch, der sich in der gesamten Regular Season als erster Super-Bowl-Anwärter inszenierte. Mit vier Touchdowns und einem Riecher für den richtigen Zeitpunkt stellte sich dann jedoch Aaron Rodgers auch bei den Cowboys wieder einmal als verlässlicher Fels in der Brandung heraus. Bei Bet365.com ist es für eine überzeugende Quote von 2,67 gut, wenn der Heilsbringer des Champions der NFC North nun auch den Härtetest in Georgia besteht.

Über-Unter-Quoten Falcons – Packers

Dass es in der Divisional Round allerdings auch Falcons-Quarterback Matt Ryan auf starke drei Touchdowns und einen beeindruckenden Raumgewinn von 338 Yards brachte, deutete auf einen verdammt unterhaltsamen Einstieg in die Conference Finals hin. Wie die Over-/Under-Wetten vermuten lassen, haben auch die Wettanbieter längst das Popcorn bereitgestellt – richtig attraktive Gewinne sind hier schließlich erst ab einem Gesamtscore von deutlich über 60 Punkten drin:

Gesamtscore von höchstens 57 Punkten: Top-Quote von 2,1 bei Interwetten
Gesamtscore von mindestens 61 Punkten: Top-Quote von 1,9 bei ComeOn
Gesamtscore von mindestens 67 Punkten: Top-Quote von 2,65 bei Interwetten

So richtig wird sich nun aber erst am Sonntagabend (21:05 Uhr MEZ) zeigen, ob sich das frühe Ausscheiden der Cowboys tatsächlich als der vermutete Glücksfall erweist. Die seit Wochen in Topform befindlichen Packers stellten schließlich gerade erst in Dallas ihre beachtliche Auswärtsstärke unter Beweis.

20.01.2017

Next Page »

Bitte wetten Sie erst ab 18 Jahren auf NFL Football-Spiele. Die Online Buchmacher für Superbowl-Wetten bieten aktuelle Quoten zum 52. Super Bowl, sowie Spezial-, Handicap-, Über-Unter- und Touch Down-Wetten an. Die Favoritenquoten zum 52. Superbowl führen die New England Patriots an.
© 2018 Super Bowl Wetten Patriots vs Eagles Quotenvergleich - www.superbowlwetten.com