New England Patriots gegen Tennessee Titans Quoten

Patriots vs Titans QuoteNFL 2017/18: Divisional Playoffs New England Patriots vs. Tennessee Titans

In der NFL hat sich die Zahl der potentiellen Anwärter auf den Super Bowl am Wild Card Weekend auf nunmehr nur noch acht Teams reduziert. In der Nacht zum Sonntag (2:15 Uhr MEZ) meldet sich mit den Patriots nun erstmals auch der amtierende Champion zu Wort, der es im heimischen Gillette Stadium mit den Überlebenskünstler aus Tennessee zu tun bekommt, die vor wenigen Tagen in Kansas trotz eines zwischenzeitlichen 3:21-Rückstands dem drohenden Ausscheiden noch kurzentschlossen von der Schippe sprangen.

NE Patriots gegen Tennessee Titans Quoten

Den Titans kam bei der jüngsten Aufholjagd jedoch noch der auf den Chiefs lastende Heim-Fluch zu Gute. Den Chiefs gelang letztmals vor unglaublichen 23 Jahren ein Heimsieg in der Post-Season. Solche schwarze Serien sind dem nunmehr wartenden Gegner gänzlich unbekannt. Nachdem New England die reguläre Saison abermals an der Spitze der AFC beschloss, sagen nun auch die Wettanbieter dem Titelverteidiger einen watteweichen Start in die Play-offs voraus.

Sieg Patriots:

Siegquote NE Patriots Sollte es in erster Linie nach der Erfahrung gehen, dürfte den Gastgebern ein erfolgreicher Auftritt in den Divisional Play-offs in jedem Falle nicht zu nehmen sein. Die mittlerweile 40 Lenze zählende Legende Tom Brady bekommt es am Wochenende schließlich mit dem 16 Jahre jüngeren Marcus Mariota zu tun. Ein solch extremer Altersunterschied zwischen zwei konkurrierenden Quarterbacks stellt sogar für die so traditionsreichen Play-offs der NFL absolutes Neuland dar. Liest der fünffache Super-Bowl-Champion seinem Widersacher erwartungsgemäß die Leviten, gibt’s selbst beim Top-Anbieter Interwetten gerade einmal den 1,12-fachen Wetteinsatz zurück.

Sieg Titans:

Siegquote Titans Lässt sich mit einem Favoritensieg der Patriots somit wahrlich kein Vermögen machen, wäre ein Paukenschlag der Mannschaft von Mike Mularkey dafür für ein umso stattlicheres Sümmchen gut. Beim Wettbieten um das attraktivste Angebot hat derzeit der Buchmacher Tipico mit einer stolzen Quote von 6,5 knapp die Nase vorn. Allerdings scheint die Gefahr in der Tat äußerst gering zu sein, dass sich der Bookie am Ende tatsächlich zur Kasse bitten lassen muss. Vor dem Coup in Kansas hatte sich Tennessee mit drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen bereits im Dezember auf dem konsequent absteigenden Ast präsentiert.

Spread Quoten zu Patriots vs Titans

Lässt die eindeutige Quotenlage nicht gerade auf nervenzerfetzende Verhältnisse in Foxborough schließen, können sich Fans der NFL zumindest von den Spread Wetten einen spannenden Sonntagmorgen versprechen. Wird den Gästen ein ausreichend großer Vorsprung eingeräumt, müssen sich dann mit einem Male selbst die Patriots für ein Erfolgserlebnis mächtig strecken. Die vielfältigen Angebote der Wettanbieter erlauben es erfreulicherweise aber auch hier, mit stark begrenztem Risiko zu tippen. So sollten die Gastgeber etwa auch bei dem von Bet-at-Home aufgebrummten Handicap von reichlich zehn Punkten noch immer auf der sicheren Seite sein:

Patriots -10,5: Quote von 1,67 bei Bet-at-home
Titans +10,5: Quote von 2,08 bei Bet-at-home

Divisional Playoffs

Samstag, 13. Januar 2018 – 22:35 Uhr
Philadelphia Eagles : Atlanta Falcons
Sonntag, 14. Januar 2018 – 02:15 Uhr
New England Patriots : Tennessee Titans
Sonntag, 14. Januar 2018 – 19:05 Uhr
Pittsburgh Steelers : Jacksonville Jaguars
Sonntag, 14. Januar 2018 – 22:40 Uhr
Minnesota Vikings : New Orleans Saints

09.01.2018

Divisional Playoff Quoten Dallas Cowboys vs. Green Bay Packers

Quoten Divisional PlayoffNFL 2016/17: Divisional Playoffs Dallas Cowboys vs. Green Bay Packers

Dank einer Serie von elf Siegen hatte der Durchmarsch in der NFC West praktisch schon Ende November festgestanden. Wenngleich es das Team um Quarterback Dak Prescott danach etwas ruhiger angehen ließ, kam auch in der Folge kein Konkurrent mehr an dem Klub aus Arlington vorbei.

Dallas Cowboys – Green Bay Packers Quoten

Dabei ist es auf die zuletzt bemerkenswert aufstrebende Verfassung der Packers zurückzuführen, dass es für die Gastgeber bei den NFL Wettanbietern dann doch nur zu einer leichten Favoritenstellung reicht. Nachdem Green Bay mit einem langgezogenen Endspurt auf den nahezu letzten Drücker einen Platz in den Playoffs ergatterte, setzte sich das einstmals fehlgestartete Team vor wenigen Tagen auch im Wild Card Game gegen die New York Giants ohne nennenswerte Mühe durch.

Sieg Cowboys:

Siegquote Dallas CowboysDass „The Green and Gold“ gerade noch rechtzeitig die Kurve kriegten, ändert allerdings nichts daran, dass es Dallas am Wochenende auf Rache abgesehen hat – bei der bislang letzten der so selten Playoff-Teilnahmen kamen die Gastgeber schließlich ausgerechnet gegen Green Bay zu kurz. Nachdem die Saison 2014 in Wisconsin beendet werden musste, kann die Truppe von Jason Garrett dieses Mal den wichtigen Heimvorteil in der Waagschale platzieren: Und da Dallas die jüngsten sieben Auftritte im AT&T Stadium allesamt erfolgreich an sich riss, geht auch der Top-Anbieter Bet-at-Home.com mit einer Siegquote von 1,48 von einer glücklich vollendeten Revanche aus.

Sieg Packers:

Siegquote Green Bay PackersDie in den Playoffs ungleich erfahrenen Gäste wollen hingegen davon profitieren, dass Dallas möglicherweise zum falschen Zeitpunkt richtig gut drauf gewesen ist. Während sich die Cowboys mit zwei Niederlagen in den abschließenden vier Partien der Regular Season zuletzt wieder das Verlieren angewöhnten, blickt der vierfache Super-Bowl-Champion auf einen ziemlich überzeugenden Lauf von sieben Erfolgen in Serie zurück. Natürlich haben auch die Bookies längst erkannt, dass beim Last-Minute-Sieger der NFC North mittlerweile einiges in Bewegung gekommen ist – was dann unter anderem auch bei Bet365.com mit einer Quote von 2,75 nur in einer leichten Außenseiterstellung resultiert.

Spread Quoten Cowboys vs. Packers

Dass sich die letzte Partie der Divisional Round gut und gerne zu einem echten Krimi entwickeln könnte, wird nicht zuletzt auch von den Spread Wetten nahegelegt. So macht sich etwa in den Augen von Bwin nur ein winziges Handicap für „The Boys“ erforderlich, um hiernach beide Teams mit quotentechnischer Waffengleichheit auf das Field zu schicken:

Cowboys -4,5: Quote von 1,91
Packers +4,5: Quote von 1,91

Dallas Cowboys

Hatte Dallas in den Playoffs der vergangenen Jahre allzu oft lediglich als ein schwarzer Fleck auf der Landkarte geglänzt, sind die Cowboys in der diesjährigen Regular Season förmlich explodiert. Somit geht es für Dallas nun am Sonntagabend (22:40 MEZ) auch in der Divisional Round mit einer soliden Favoritenstellung weiter.

Anfangszeiten Divisional Round

Sa. 14.1., 22:25 Uhr, Sat.1 Seattle Seahawks – Atlanta Falcons 20:36
So. 15.1., 01:30 Uhr, Sat.1 Houston Texans vs. New England Patriots 16:34
So. 15.1., 22:30 Uhr, Sat.1 Green Bay Packers at Dallas Cowboys

Mo. 16.1., 02:20 Uhr, Sat.1 Pittsburgh Steelers – Kansas City Chiefs

Anfangszeiten Conference Games

Sa. 21.1., 21:05 Uhr, Sat.1 Green Bay Packers/Dallas Cowboys – Atlanta Falcons
So. 22.1., 00:40 Uhr, Sat.1 Pittsburgh Steelers/Kansas City Chiefs – New England Patriots

15.01.2017

Next Page »

Bitte wetten Sie erst ab 18 Jahren auf NFL Football-Spiele. Die Online Buchmacher für Superbowl-Wetten bieten aktuelle Quoten zum 52. Super Bowl, sowie Spezial-, Handicap-, Über-Unter- und Touch Down-Wetten an. Die Favoritenquoten zum 52. Superbowl führen die New England Patriots an.
© 2018 Super Bowl Wetten Patriots vs Eagles Quotenvergleich - www.superbowlwetten.com